13.06.2024 DHG-Herren

 

Unglückliche Niederlage der DHG-Herren gegen den Oberhausener 

Mit 4:5 (2:2) haben die 1. Herren der DHG gegen den Oberhausener THC verloren.

Im ersten Viertel der 1. Halbzeit tasteten sich beide Mannschaften ab. Die Dortmunder erspielten sich einige gute Tormöglichkeiten im Schusskreis des Gegners, die aber nicht genutzt wurden. Im Gegenzug hielt der gute DHG-Torwart Ott, der nach 6-monatiger Verletzungspause erstmals wieder im Tor stand, einige Torchancen der Oberhausener. So trennten sich beide Mannschaften zum Ende des ersten Viertels mit 0:0. Im zweiten Viertel schoss Julius Meyer zu Natrup nach einer Vorlage von Hendrik Pohlmann das 1:0. Doch 30 Sekunden später glich der Gegner aus. Jetzt stand es 1:1. Kurze Zeit danach erzielte Oberhausen das 2:1. Die DHG hatte keine Zuordnung mehr im Spiel. Doch die Mannschaft um Spielertrainer Senft gab nicht auf. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit stand es nach einem Eckentor durch Senft 2:2.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam die DHG wieder einmal verschlafen aus der Kabine und das nutzte Oberhausen, um das schnelle 3:2 zu erzielen. Doch Senft schlenzte schnell auf den freistehenden Gregor, der zum 3:3 ausglich. Die Dortmunder waren plötzlich wie befreit. Julius Wälter bediente den im Schusskreis freistehenden Meyer zu Natrup, der abgezockt in das Tor der Oberhausener zum 4:3 schlenzte. Doch leider entwickelte sich das Spiel in eine nicht so positive Richtung für DHG, da einige fragwürdige Ecken für die Gäste gepfiffen wurden, die zum 4:4 und letztendlich zum 4:5 der Oberhausener führten. Zum Schluss wurden noch einige gute Torchancen durch die Dortmunder vergeben und ein Siebenmeter der Gäste konnte von Ott gehalten werden. Doch das Glück war nicht auf Seiten der Dortmunder und so müssen sie diese ärgerliche Niederlage hinnehmen.

Jetzt hofft die Mannschaft am Sonntag darauf, drei wichtige Punkte im Abstiegskampf mitzunehmen. Dazu muss die DHG allerdings am Sonntag, 16.06.2024, um 13:00 Uhr zu dem zweitplatzierten Gegner Georgsmarienhütte fahren. 

 

Mannschaftsaufstellung:

Justus Ott (TW), Andreas Busemeier, Jan-Niklas Senft (1), Julius Meyer zu Natrup (2), Keyawash Ghodrati, Johnny Parmar, Henrik Pohlmann, Nikhil Dandekar, Henry Gregor (1), Julius Wälter, Conny Törber, Tadeus Keines und Weim von Irma.

 

Ruhr-Nachrichten (07.06.2024)

 

05.06.2024 DHG Herren

 

Dortmunder Hockey-Herren – Remis gegen HTC-Kupferdreh 2

 

Am Sonntag spielten die 1. Herren der Dortmunder HG 2:2 (0:0) gegen HTC-Kupferdreh 2.

Zunächst begann das Spiel unspektakulär und es gab auf beiden Seiten Chancen, die von den Torhütern beider Mannschaften gut gehalten wurden. Dementsprechend stand es zur Halbzeit auch nur 0:0. Danach kamen die Dortmunder schlecht aus der Halbzeitpause und lagen schnell mit 0:1 im Rückstand. Trotz zahlreicher Chancen, die die Hockeyherren der DHG wieder nicht verwandeln konnten, kassierten die Dortmunder das 0:2 durch die Gäste. Doch die Hockeyherren der Mannschaft um Jan Senft gab nicht auf. Jan Senft verkürzte den Rückstand 5 Minuten vor dem Ende der 2. Halbzeit auf 2:1. Eine Minute vor dem Ende glich Senft erneut zum 2:2 durch eine Ecke aus. Am Ende muss die DHG sich ärgern, ihre zahlreichen Torchancen nicht genutzt zu haben, muss sich aber letztendlich mit dem Remis zufrieden gaben.

Nun muss die DHG am Sonntag um 11:00 Uhr vor heimischen Publikum gegen den Oberhausener THC 2 antreten.

Mannschaftsaustellung:

 

Jasper Tünker (TW), Heinrich Böhmer, Andreas Busemeier, Nikhil Dandekar, Patrick Ehlert, David Fiedler, Keyawash Ghodrati, Tadeus Keines, Henrik Pohlmann, Jan-Niklas Senft(2) und Julius Wälter.

27.05.2024 DHG Herren

Unglückliche Niederlage gegen den Tabellenletzten

 

Am gestrigen Sonntag verloren die DHG-Hockey Herren ihr Heimspiel gegen den Tabellenletzten HC Rot-Weiß-Velbert 2 mit 1:2 (0:1).

 Zu Beginn der 1. Halbzeit hatten die Dortmunder sehr früh viele Torchancen und schafften es aber nicht, den Ball in das Tor des Gegners zu bringen. Auch 6 Ecken konnten von den DHGern nicht verwandelt werden, da immer wieder auf den Torwart der Velberter geschossen wurde. So nutzten die Velberter nach und nach ihre wenigen Chancen und gingen mit der 1. Ecke mit 1:0 kurz vor der Halbzeit in Führung.

Die Dortmunder kamen kämpferisch aus der Kabine und Jan Senft glich schnell per Siebenmeter zum 1:1 aus. Die DHGer erkämpften sich weitere Torchancen, doch der Ball wollte immer noch nicht in das gegnerische Tor. Eine weitere Ecke der Velberter konnte die DHG auch nicht abwehren und so stand es letztendlich 2:1 für die Velberter.

Am Ende des Tages schafften die DHG-Herren es nicht, ihre Stärke auf den Platz zu bringen und müssen sich so mit der unnötigen Niederlage abfinden.

 

 

Mannschaft: Siebeck (TW), Busemeier, Dandekar, Ehlert, Ghodrati, Gregor, Meyer zu Natrup, Senft (1), Teigeler, Törber, Pohlmann, Wälter und Wimpf von Irma.

 25.05.2024 DHG Herren

Presseartikel RN (25.05.2024)

 

 

 

 

29.04.2024 DHG Herren

 

1. Herren der DHG - Unentschieden gegen den TV Jahn Hiesfeld

 

Mit 3:3 (2:2) trennten sich die 1. Herren der Dortmunder Hockey-Gesellschaft am Sonntag gegen den TV Jahn Hiesfeld.

Durch einen leichtsinnigen Ballverlust im eigenen Schusskreis gingen die Hiesfelder früh in Führung, doch David Fiedler glich schnell zum 1:1 aus. Danach erspielte sich das junge Team um Spielertrainer Jan Senft mehrere Chancen und rückte immer weiter in den gegnerischen Schusskreis auf. Eine sehenswerte Vorlage von David Fiedler wurde von dem freistehenden Senft im Schusskreis direkt ins Tor der Gäste zum 2:1 geschlenzt.

Statt mutiger zu spielen und auf das 3:1 zu drängen, gelang den Hiesfeldern der Ausgleich zum 2:2 zum Pausenstand.

Den Start aus der Pause verschliefen die 1. Herren der DHG und so stand es 2:3. Dies bestärkte den Kampfgeist der Dortmunder, die versuchten das Spiel zu drehen. Erneut schoss Jan Senft den 3:3 Ausgleichtreffer.  Leider konnten die 1. Herren nicht den 4:3 Siegtreffer erzählen. So müssen sich die Dortmunder mit dem Punkt zufriedengeben.

Am nächsten Sonntag, 5.5.2024 um 17:00 müssen die 1. Herren nach Hüls und hoffen auf ein erfolgreiches Spiel.

 

Mannschaftsaufstellung:

 

Siebeck (TW), Dandekar, Ehlert, Fiedler (1), Gregor, Kienas-York, Senft (2), Segrev, Törber, Teigeler, Pohlmann, Wälter und Zinnhardt.

(Presse-) Nachrichten - 2023 - 2024

RN 08.03.2024

 

05.03.2024 DHG Herren:

 

Auswärtssieg in Oelde am letzten Saisonspieltag der Hallensaison

Mit 7:5 (2:2) haben die Herren der Dortmunder HG ihr letztes Saisonspiel der Hallensaison gewonnen und sichern sich damit den vierten Tabellenplatz.

In der ersten Halbzeit fand das Team von Spielertrainer Jan Senft zunächst nicht gut in das Spiel und geriet schnell mit 0:2 in Rückstand. Im zweiten Viertel schoss Jan Senft den 2:1 Anschlusstreffer durch eine kurze Ecke und der zuletzt starke Routinier Patrick Ehlert glich zum 2:2 aus. Die zweite Halbzeit fand von Seiten der DHG konzentrierter und entschlossener statt und Patrick Ehlert brachte sein Team mit 3:2 in Führung. David Fiedeler baute kurz darauf den Vorsprung auf 4:2 aus. Wieder einmal brachten die Dortmunder sich selbst durch eine Phase von Unkonzentriertheiten selbst in Gefahr, indem Oelde zwei schnelle Tore schoss und es nun 4:4 stand. Es folgte ein Schlagabtausch auf beiden Seiten. Erneut ging die DHG durch Moritz Meyer zu Natrup mit 5:4 in Führung, doch wieder glich Oelde zum 5:5 aus. Eine schöne Vorlage von Jan Senft verwandelte erneut Moritz Meyer zu Natrup zum 6:5. Matchwinner des Spiels war jedoch Nikhil Dandekar. Der indische Neuzugang, der vor dieser Saison noch nie Hallenhockey gespielt hat, schoss in der letzte Minute das entscheidende Tor zum 7:5.

 Mannschaftsaufstellung:

 

Jasper Tünker (TW), Nikhil Dandekar (1), Patrick Ehlert (2), David Fiedeler (1), Moritz Meyer zu Natrup (2), Henrik Pohlmann, Jan-Niklas Senft (1) und Julius Wälter.

26.02.2024 Dortmunder HG: Vorzeitiger Klassenerhalt gegen den Soester HC

Die Herren der Dortmunder Hockey-Gesellschaft sicherten sich am Sonntag einen hart umkämpften Sieg vor heimischer Kulisse gegen den Soester HC mit einem Endstand von

7:6 (3:3) sicherten sich damit vorzeitig den Klassenerhalt in der 1. Verbandsliga.

 

Von Anfang an war klar, dass das Spiel zwischen dem Vorletzten und dem Tabellenletzten ein Kampf um den Verbleib in der Liga sein würde. Bereits in der 4. Minute gelang Jan Senft nach einer perfekten Vorlage von Johnny Parmar das Führungstor für die DHG. Soest hatte Schwierigkeiten, ins Spiel zu finden, aber die Dortmunder zeigte im zweiten Viertel ihre Stärke und erzielten das 2:0 durch David Fiedeler, gefolgt vom 3:0 durch Hendrik Pohlmann, der erneut von Parmar bedient wurde. Obwohl die DHGer versuchten, ihre Führung auszubauen, hielt der starke Torwart der Soester ihnen stand. Zwei folgenschwere Fehler der DHG ermöglichten es den Soestern jedoch, schnell auf 2:3 zu verkürzen und schließlich den Ausgleich zum 3:3 zu erzielen.

In der zweiten Halbzeit gingen zunächst die Gäste mit 4:3 in Führung, aber die Dortmunder kämpften hart, um den drohenden Abstieg abzuwenden. Senft glich erneut aus, diesmal per Eckentor zum 4:4 und ein Siebenmeter ermöglichte es ihm, die DHG mit 5:4 in Führung zu bringen. Routinier Patrick Ehlert baute die Führung weiter aus zum 6:4. Doch mangelnde Konzentration auf Dortmunder Seite führte zum Ausgleich der Soester zum 6:6. Es blieb bis zum Schluss ein Nervenspiel, bis Hendrik Pohlmann das erlösende 7:6 erzielte und damit den Klassenerhalt für seine Mannschaft perfekt machte. „Wir sind sehr glücklich über den Klassenerhalt! Es war klar, dass das Spiel schwer werden würde, aber durch unsere Entschlossenheit und unsere Kampfbereitschaft haben wir gemeinsam das Ziel erreicht. Ich bin stolz auf meine Mannschaft“, so Senft. „Jetzt können wir nächste Woche Sonntag gelassen nach Oelde fahren, um im letzte Spiel die Saison gebührend ausklingen zu lassen.“ Nicht nur die Dortmunder Spieler sind erleichtert, sondern auch ihre treuen Fans, die sie immer tatkräftig unterstützen und anfeuern, waren erleichtert über den vorzeitigen Klassenerhalt.

 

Mannschaftsaufstellung: Jasper Tünker (TW), Dennis Bartholomè, Andreas Busemeier, Patrick Ehlert (1), David Fiedeler (1) , Justus Ott, Johnny Parmar, Henrik Pohlmann (2), Jan-Hendrik Senft (3), Phil Segrev und Julius Wälter.

Hockey: Abstiegsduell in Dortmund

 

Am kommenden Sonntag (25.02.2024) um 11:00 Uhr trifft der Tabellenvorletzte Dortmunder HG in der 1. Verbandsliga auf den Tabellenletzten Soester HC. Um den Abstieg sicher zu vermeiden, sollten die Dortmunder unbedingt einen Sieg einfahren, denn bei einem Sieg der Gäste würden die DHGer aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf den letzten Platz abrutschen und wären dann am letzten Spieltag eine Woche später auf die Schützenhilfe des Ligaersten RHTC Rheine angewiesen. Damit es nicht so weit kommt, hofft das Team um Spielertrainer Jan Senft am Sonntag in der Brügmannhalle auf eine zahlreiche Zuschauerunterstützung für einen Heimsieg.

04.02.2024: DHG Herren

 

Unverdiente Niederlage gegen den Spitzenreiter aus Rheine

Hockey: Dortmunder HG – RHTC Rheine 5:6 (1:2)

 

Am heutigen Sonntag spielten die Herren der Dortmunder HG gegen den Tabellenersten aus Rheine vor heimischer Kulisse in der Brügmannhalle.

In der ersten Halbzeit war das Spiel beider Mannschaften ausgeglichen und die starken Rheiner taten sich gegen die gut aufgestellten Dortmunder schwer. Die DHG erspielte sich einige Chancen vor dem Tor der Gäste, die aber nicht ins Tor wollten. Auch Rheine hatte einige Chancen, die vom starken Torwart Jasper Tünker abgewehrt wurden. Jan Senft war schon im Alleingang auf den Weg in den Schusskreis, um das 1:0 zu erzielen, als er unschön von einem Rheiner gefoult wurde, aber das nicht vom Schiedsrichter bestraft wurde. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit schossen die Rheiner nach einem unnötigen Ballverlust das 0:1 und ein Eckentor führte zum 0:2. Moritz Meyer erzielte im Alleingang den 1:2 Anschlusstreffer, den er in das rechte Torwarteck schlenzte.

Die 2. Halbzeit startete etwas unglücklich und so führte eine fragwürdige Strafecke der Gäste zum 1:3. Doch die DHG behielt ihren Kampfgeist und hielt weiter gut dagegen, so dass Rheine es nicht so leicht hatte. Eine starke Kombination von Bartholomé und Senft führte erneut zum 2:3 Anschlusstreffer. Senft schlenzte entschlossen in das linke Torwarteck des Gegners. Kurz danach erzielte der Gast ein weiteres Eckentor zum 2:4. Doch einige Zeit später schoss Routinier Patrick Ehlert im Nachschuss einer Ecke das 3:4.

Auf das 3:5 der Rheiner antworte die DHG prompt mit den 4:5 nach einen Alleingang von Moritz Meyer zu Natrup. So blieb es bis zum Schluss spannend. Die DHG zeigte bis dahin ihre beste Leistung der Saison und am Ende wäre auch ein Unentschieden für beide Mannschaften gerecht gewesen. Doch leider schoss der Gegner kurz vor Schluss das4:6 und die verwandelte Schlussecke von Jan Senft zum 5:6 konnte den Sieg der Gäste nicht mehr verhindern. So konnte die DHG sich nicht belohnen und ging gingen enttäuscht vom Platz. Dennoch möchte das Team um Spielertrainer Jan Senft an seine Leistung in 14 Tagen am 18. Februar um 16:00 Uhr in Münster anknüpfen.

Mannschaftsaufstellung: 

Jasper Tünker (TW), Dennis Bartholomè, Patrick Ehlert (1), Moritz Meyer zu Natrup (2), Johnny Parmar, Hendrik Pohlmann, Jan-Niklas Senft (2), Justus Ott und Julius Wälter.

 

 

Dortmunder-Ruhr-Nachrichten, 23.01.2024    

21.01.2024: DHG-Herren

Dortmunder HG unterliegt TV Jahn Oelde: 3:8 Niederlage trotz späten Aufbäumens

In einem wichtigen Duell gegen den Abstieg zwischen der Dortmunder HG und dem TV Jahn Oelde setzten sich am Ende die konsequenteren Oelder durch.

Die erste Halbzeit begann auf beiden Seiten mit einem hitzigen Schlagabtausch, wobei es den Dortmundern schwerfiel, in den Schusskreis des Gegners zu gelangen. Schon nach 8 Minuten lagen die Oelder mit 1:0 in Führung, gefolgt von einer vielversprechenden Möglichkeit zum Ausgleich durch einen aber nicht gut platzierten Ball von Moritz Meyer zu Natrup, der vom gegnerischen Torwart gehalten wurde. Die Oelder erhöhten ihren Vorsprung in der 13. Minute durch eine Strafecke, die unglücklich in das Dortmunder Tor fand. Das DHG-Team hatte Schwierigkeiten, seinen Spielaufbau zu gestalten, was zu hektischen Abspielen und unnötigen Ballverlusten führte. Das 0:3 in der 18. Minute über die rechte Abwehrseite zeugte von einer fahrigen Deckung. So konnten die Oelder ihren Druck im zweiten Viertel der ersten Halbzeit weiter erhöhen, während die Dortmunder weiterhin mit Ballverlusten zu kämpfen hatten. In der 23. Minute konnte die erste Strafecke der DHG nicht genutzt werden und nun machte sich der Ausfall von Jan Senft sichtlich bemerkbar. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielten die Oelder das 0:4 durch einen freistehenden Spieler vor dem Dortmunder Tor.

Die zweite Halbzeit begann schnell mit einer vergebenen kurzen Ecke der Dortmunder und die Oelder kontrollierten weiterhin das Spielgeschehen. Moritz Meyer zu Natrup erzielte im ersten Viertel der zweiten Halbzeit ein Strafeckentor zum 1:4, aber die Oelder antworteten prompt mit zwei weiteren Treffern zum 1:6. In den letzten 10 Minuten versuchten die Dortmunder, ohne Torwart und mit einem weiteren Feldspieler das Spiel zu drehen, woraus jedoch ein Kontertor der Oelder zum 1:7 entstand. Vier Minuten vor dem Spielende gelang den DHGern ein kleines Comeback mit einem Strafeckentor durch Tristan Baum zum 2:7 und kurz darauf verkürzte Justus Ott sogar auf 3:7, doch ein folgenschwerer Ballverlust führte zum 3:8 für die Oelder. Die Schlussecke der DHGer blieb ungenutzt und das Spiel endete mit einer deutlichen Niederlage.

 

Mannschaftsaufstellung: Jasper Tünker (TW), Tristan Baum, Andreas Busemeier, Patrick Ehlert, Moritz Meyer zu Natrup, Justus Ott, Johnny Parmar, Henrik Pohlmann, Phil Segrev und Julius Wälter.

 

Dortmunder-Ruhr-Nachrichten, 16.01.2024