Willkommen bei der DHG e.V.

Dortmunder Hockey-Gesellschaft e.V.

 

Der Teamsport Hockey fasziniert und ist gerade bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt!

Die Jüngsten starten bei der DHG e.V. im Team Wusel bereits ab einem Alter von 3-4 Jahren.

 

Spieltermine/Ergebnisse:

Herren

 

Jugend-Mädchen-Knaben

Team DHG-Herren nach dem Auswärtssieg bei GW Wuppertal
Team DHG-Herren nach dem Auswärtssieg bei GW Wuppertal

02.06.10: Well deserved!

Die DHG-Herren gewinnen nach einem intensiven Spiel, mit einem guten Spielplan, einer geordneten Struktur und Qualität verdient mit 2:0 bei dem Tabellenführer GW Wuppertal!

Das Team um Spielertrainer Jan Senft begann in einer kompakten 4-2-3-1 Formation und verhinderte defensiv gut stehend von Beginn an einen geordneten Spielaufbau des Gastgebers. So wurde insbesondere deren Aufbauspieler (Nr. 23) gezielt durch den DHG Sturm, namentlich Niklas Gregor, angelaufen. Im Mittelfeld schlossen Törber und T. Feldkamp mit gutem Laufspiel die Halbräume, Senft sicherte das zentrale Mittelfeld. Die ersten Angriffe der DHG resultierten aus Balleroberungen und wurden zügig, mit kurzen Pässen durch das Mittelfeld vorgetragen. So gelang früh, in der 7. Minute nach einer schnellen Spielverlagerung von T. Feldkamp von der rechten Seiten auf den auf der linken Seite, in Höhe des Schusskreises frei stehenden D. Fiedler die 1:0 Führung. Dessen platzierter Schuss ging in den rechten, oberen Winkel. Nach der Trinkpause nach 15 gespielten Minuten verlor das DHG Team etwas den Faden. Es wurde dann zuviel mit langen Bällen gearbeitet. Auch hat Senft die Position in der Zentrale teilweise aufgegeben und ist auf die Seite oder etwas zu weit in den Sturm ausgewichen und so fehlte mitunter eine zentrale Anspielstation für den Verteidiger Zinnhardt. Zu betonen ist die auch in dieser Phase sehr gute Defensivarbeit. Der DHG gelang es stets 5-6 Spieler bei Angriffen des Gegners hinter dem Ball zu haben. Ferner hat die 4-er Kette um die Veteranen Zinnhardt und Kötter nahezu alle Zweikämpfe gewonnen. Für die Hausherren ergab sich somit erst kurz vor der Pause die erste gute Möglichkeit aus dem Spiel, die aber der starke DHG-Torwart Kania gut parierte.

Nach der Halbzeit starteten die Hausherren überlegen. Deren Aufbauspieler (Nr. 23) wurde durch einen zweiten Spieler (Nr. 9) ergänzt, so dass "breiter" und schneller nach vorne kombiniert wurde. In der Phase bis zur 50. Minute hatten die Gastgeber 3-4 gute Möglichkeiten, auch durch kurze Ecken - aber auch hier präsentierte sich Kania als sicherer Rückhalt. Schließlich wurde das Spiel seitens Wuppertal auch deutlich ruppiger. Die DHG hielt aber kämpferisch sehr gut dagegen, beruhigte das Spiel und kam in der 58. Minute selbst zu einer kurzen Ecke, die Senft nach Hereingabe von Törber sicher zum 2:0 verwandelte. Damit war die Partie entschieden. Für die DHG ergaben sich noch drei weitere gute Möglichkeiten. Einmal übersieht D. Fiedler den freistehenden Senft, F. Feldkamp schießt freistehend vor dem Tor nicht selbst und D. Fieldler verzieht nach einem Konter nach Steilpass von Törber knapp. Danach pfiff der souveräne Schiedsrichter Siebeck die Partie ab. Der "shake-hands" nach der Partie dokumentierte den gegenseiten Respekt der Teams.

Die Herren der DHG zeichnet ein hoher Teamgeist, ein klarer Spielplan mit einer geordneten Struktur von Defensive und Offensive, die Qualität der Spieler und deren körperliche Fitness aus. Die Führung von der Bank durch Meyer zu Natrup ist professionell und ordnend. Schließlich ist die ruhige und sachliche Leitung des Spiels durch den WHV-Schiedsrichter Siebeck hervorzuheben.

Well deserved!

 

DHG: TW J.P. Kania (J. Tünker), J. Arph, L. Bludszat, P. Ehlert, F. Feldkamp, T. Feldkamp, D. Fiedler (1), M. Fiedler, K. Ghodrathi, N. Gregor, Ph. Kötter, J. Senft (1), C. Törber, F. Zinnhardt.

Ecke J. Senft (Hereingabe C. Törber) zum 2:0 für die DHG
Ecke J. Senft (Hereingabe C. Törber) zum 2:0 für die DHG

26.05.19: Dritter Sieg in Folge

Mit 6:3 (3:1) gewann das Verbandsligateam der Dortmunder Hockey-Gesellschaft gegen ETuF Essen 2 auch das dritte Spiel der Rückrunde nach dem 4:0 in Oelde und dem 7:2 gegen den Kahlenberger HTC hintereinander. Dabei begann das Spiel für die DHG mit einem kleinen Schock, der aber auch ein Wachrüttler gewesen sein kann. Direkt mit dem ersten Angriff nach dem Anstoß erzielte der Gast gegen den Gastgeber das 1:0, ohne dass ein Dortmunder überhaupt am Ball war. Doch der Schock währte nicht lange. Offensichtlich völlig unbeeindruckt setzten die Gastgeber, die sehr hoch verteidigten, die Essener unter Druck und erspielten sich einige Torchancen. So erzielt Patrick Ehlert nach einem sehenswerten Angriff in der 6. Minute den Ausgleich gegen den Tabellenzweiten. In einem insgesamt flotten und guten Hockeyspiel erzielten Jan Senft mit einem Eckentor und Nils Engelhardt die 3:1 Pausenführung. Die zweite Spielhälfte begann mit einem Paukenschlag. Ein von den Gästen verwandelter Siebenmeter folgte im direkten DHG-Angriff danach ein Siebenmeterpfiff, den Senft zur 4:2 Führung verwandelte. Doch nun boten die Gäste Paroli, verkürzten mit einem Eckentor auf 4:3 und machten das Match noch einmal spannend. Dann aber machten Niklas Gregor mit seinem Tor zum 5:3 und Senft mit einem schönen Rückhandschlenzer zum 6:3 den verdienten Sieg der Dortmunder perfekt.

 

DHG: TW Jasper Tünker und Jan Peter Kania , David Fiedler, Mattias Fiedler, Keywash Ghodrathi, Nils Engelhardt (1), Yannick Bungers, Julius Mayer zu Natrup, Patrick Ehlert (1), Jan Senft (3), Florian Zinnhardt, Conny Törber, Till Feldkamp, Felix Feldkamp, Niklas Gregor (1), Moritz Seidel.

Hinweis: aufgrund der neuen Datenschutzverordnung DSGVO erscheinen auf der Homepage der DHG e.V. Fotos und Beiträge nur eingeschränkt.